Backofen leer vorheizen

Wenn der Backofen vorgeheizt wird, sollte im Regelfall das Backblech draußen bleiben. Auch andere Dinge sollten raus aus dem Ofen, denn diese mitaufzuwärmen kostet Energie – und tut ihnen auch nicht immer gut, zum Beispiel Brot, das ja gerne im Backofen aufbewahrt wird.

Während es zum Beispiel bei einem Hühnchen oder einem Auflauf noch recht egal ist, ob diese auf ein aufgewärmtes Blech gestellt werden oder nicht, kann ein vorgeheiztes Backblech für Kekse fatale Auswirkungen haben. Im besten Fall stimmt die Backzeit nicht mehr, da diese (manchmal geht es bei Keksen ja wirklich nur um wenige Minuten im Backofen) eben für ein kaltes Blech berechnet wurde, in anderen Fällen werden die Kekse verdorben, weil sie durch das Auflegen auf das heiße Backblech auf der Unterseite verbrennen.

Daher sollte man beim Kekse backen besser auch mit mehreren Blechen arbeiten. Denn nur so lässt sich effektiv ein großer Schwung backen, ohne dass man Wartezeiten in Kauf nehmen muss, bis das Backblech abgekühlt ist.  Das spart auch energie.

Manchmal wird aber auch empfohlen das Backblech mit vorzuheizen. Dann und nur dann, kann und sollte das Backblech beim Vorheizen im Backofen bleiben. So kann Pizza (sogar Fertigpizza aus dem Tiefkühler) leckerer und knuspriger vom Boden her werden, wenn sie auf ein heißes Backblech gesetzt werden.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.